GNUW

UNSER TEAM zur Kommunalwahl am Sonntag, den 6. Mai 2018

Am Sonntag, den 6. Mai 2018 finden die Wahlen zur Gemeindevertretung im unserem Dörpshus statt. Die Gemeindevertreter werden für die nächsten 5 Jahre gewählt. Seit 1986 stellt die GNUW hier Gemeindevertreter. In den nächsten Jahren wollen sich folgende Mitglieder für Sie einsetzen (Foto v.l.n.r.): Andreas Bischoff, Nicole Rajek, Peter Ehlers, Dörte Bruhn, Renate Ehlers, Andreas Bruhn, Pauline Stöhr, Christian Stöhr und Jan-Hinrich Fölster.

Dafür stehen wir schon seit 1986:

  • Vorschläge und Entscheidungen zum Wohle der Dorfgemeinschaft
  • Miteinander Ziele verwirklichen und sich einbringen
  • Kein Durchpeitschen von Eigeninteressen, keine Effekthascherei
  • realistische Ziele, die langjährigen Nutzen bringen
  • und - das ist uns wichtig: Mehrheitsentscheidungen der Gemeindevertretung tolerieren und bei der Umsetzung mitmachen
  • in den Diskussionen muss Sachlichkeit unbedingten Vorrang haben!

Das Rad haben wir zwar nicht erfunden,
aber dafür haben wir das Folgende mit initiiert, um nur einige Themen zu nennen:

* Grundsätzlich öffentliche Sitzungen * Bücherbus * nächtlich durchgängige Dorfbeleuchtung * Jugendförderung * Bildband Groß Niendorf * Kinderspielplatz neu gestaltet. * Auch die Einführung der Natur-Rallye entstand aufgrund einer Initiative der GNUW.
Leider konnten wir unsere Vorstellungen hinsichtlich der Raumgrößen im Dörpshus nur teilweise verwirklichen. Der Raumbedarf zeigt, dass der Bau größerer Räume eine sinnvolle und zukunftsorientierte Investition gewesen wäre.

Das wird uns alle in den kommenden Monaten und Jahren beschäftigen:

  • Indienstnahme eines neuen Fahrzeuges für unsere Freiwillige Feuerwehr
  • Ausweisung von Bauplätzen, damit gerade junge Familien sich hier in Groß Niendorf ein Zuhause schaffen können
  • Anlegung eines (elektronischen) Archivs, um die Dorfgeschichte(n) zu erhalten und aufzuzeichnen

Weitere ganz besonders wichtige Dinge sind:

  • Unser Trinkwasser muss sauber bleiben! Keine Überdüngung und ebenso keine Anwendung von Spritzmitteln, die die Qualität unseres Grundwassers gefährden. Verhinderung von multiresistenten Keimen im Oberflächenwasser (Niedersachsen).
  • Kein Gülletourismus zu Lasten unserer Gesundheit! Massive Überdüngung mit nitratreichen Abfällen aus der Massentierhaltung bedroht das Grundwasser.
  • Meistens sind es nicht einmal unsere Bauern und Steuerzahler aus der Gemeinde, die mit großen Güllewagen durchs Dorf fahren. Auf jeden Fall wird dadurch eine Überlastung unserer Straßen und Feldwege ausgelöst, die, was Größe und Gewicht (bis 40 Tonnen zulässig) angeht, dafür nicht gebaut wurden. Asphaltierte Wege zerbröseln, Feldwege werden über Gebühr beansprucht und die Reparaturkosten trägt im Regelfall unsere Gemeinde, also jeder Bürger!
  • Ausbau- und Anliegerkosten für die Sanierung von Straßen sollen weiterhin nicht erhoben werden! Das konnte bisher durch rechtzeitige und sinnvolle Reparaturen vermieden werden und soll auch so bleiben.
  • Naturschutz, Klima- und Umweltschutz sind uns in jeder Hinsicht wichtig. Hierzu gehört auch eine vernünftige Nutzung von alternativen Energiequellen. Nur so kann nachhaltig der CO2-Ausstoß merklich reduziert werden.
    • Den vollständigen Wahlzettel können Sie hier HERUNTERLADEN

      Satzung und Programm der GNUW im Internet: HIER

      (aktuell bis 23.04.2018 - der Artikel wurde 803 x aufgerufen)


      GNUW

UNSER TEAM zur Kommunalwahl am Sonntag, den 6. Mai 2018 [... mehr lesen]
Aus Liebe zum Dorf - Wahlzettel 3 der GNUW vom 23. Mai 2013 [... mehr lesen]
Aus Liebe zum Dorf - Wahlzettel 2 der GNUW vom 18. Mai 2013 [... mehr lesen]
Aus Liebe zum Dorf - Wahlzettel 1 der GNUW vom 3. Mai 2013 [... mehr lesen]
Peter Ehlers wieder Spitzenkandidat für die Wahl am 26. Mai 2013 [... mehr lesen]
Die Direktkandidaten der GNUW für den 25. Mai 2008 [... mehr lesen]
Mißverständlicher Artikel in der Segeberger Zeitung vom 3. Mai 2008 [... mehr lesen]
Aus Liebe zum Dorf - Wahlzettel 3 der GNUW vom 21. Mai 2008 [... mehr lesen]
Aus Liebe zum Dorf - Wahlzettel 2 der GNUW vom 14. Mai 2008 [... mehr lesen]
Aus Liebe zum Dorf - Wahlzettel 1 der GNUW vom 7. Mai 2008 [... mehr lesen]
Christian Stöhr - GNUW Direktkandidat für die Wahl am 25.05.2008 [... mehr lesen]
Peter Ehlers wieder Spitzenkandidat für die Wahlen am 25. Mai 2008 [... mehr lesen]
Schade, dass wir nichts vorzuweisen haben?!? - GNUW - 2003 [... mehr lesen]
Groß Niendorf hat keine Indianer - oder doch? - GNUW - 2003 [... mehr lesen]
5 Jahre Kindergartenbeirat - GNUW 2003 [... mehr lesen]

Rechtliche Hinweise

Die Webseite wurde von mir als Journalist im Jahr 2001 entworfen und online gestellt. Es bestand großer Bedarf an Informationen über den berühmten, im Dorf geborenen Maler Christian Rohlfs. Eine offizielle Webseite für Groß Niendorf war noch nicht in Sicht. Heute betrachtet die Gemeinde sie gern als offizielle Homepage des Dorfes. - Alle Fotos dienen nur Informationzwecken und werden nicht gewerblich genutzt.

Holger Bischoff

 

Unser Wappen

Wappen

Wappenbeschreibung

In Silber ein blauer Wellenbalken und Bauernhaus mit Pferdeköpfen, roter Mauer und Fachwerk. Darunter ein Birkhahn mit schwarzem Gefieder, silbernen Schwanzfedern und roter Kopfzeichnung.

Flagge

2017 erhielt Groß Niendorf eine eigene offizielle Flagge.

© 2001-2018  - GROSS NIENDORF